Amazon baut großes Logistikzentrum in Horn-Bad Meinberg

Von 26. Februar 2020 März 5th, 2020 Allgemein

Kapitalanleger freuen sich über zusätzliche Argumente für den Standort Horn-Bad Meinberg.

Wie der WDR letzte Woche berichtet hat, plant der Onlineversandhändler Amazon die Errichtung eines großen Logistikzentrums in Horn-Bad Meinberg. Durch das Projekt entstehen 1.100 neue Arbeitsplätze in der Region. Der Ausschuss für Stadtentwicklung segnete am 29.01.2019 die Pläne ab. Vertreter von Amazon hatten sie in der Sitzung vorgestellt.

Horn-Bad Meinbergs Bürgermeister, Stefan Rother, bezeichnet die Entscheidung als “Sechser im Lotto”. Das Vorhaben trägt zur Aufwertung des Standortes bei.

Die PRIMUS Concept Unternehmensgruppe setzt ebenso auf den Standort  Horn-Bad Meinberg. Nach der Schließung des Best Western Vitalhotel zum Stern in Horn-Bad Meinberg im April 2019, wird der Gebäudekomplex dieses Jahr umfassend saniert und zu einem Senioren-Domizil umgebaut. Das geplante Vorhaben wurde der Öffentlichkeit im November 2019 vorgestellt.

Die Seniorenresidenz Bad Meinberg entsteht auf dem ehemaligen Hotelgelände nahe der Grünanlage Kurpark-Berggarten und dem Kurpark Horn-Bad Meinberg. Insgesamt 53 Wohneinheiten für betreutes Wohnen, sowie 6 Personalwohnungen und 8 Fremdenzimmer entstehen auf dem Gelände am Rande des Teutoburger Waldes. Zusätzlich bietet die Anlage Platz für einen ambulanten Pflegedienst und verschiedene Gesundheitsdienstleister. Die vorhandenen Gastronomieeinrichtungen wie das ehemalige Hotelrestaurant mit Bar sowie die Festsäle bleiben erhalten. Diese können nach Vollendung der Umbaumaßnahmen sowohl von den BewohnerInnen als auch von externen BesucherInnen genutzt und angemietet werden.

Mit der Fertigstellung der Bauarbeiten rechnen die Verantwortlichen der PRIMUS Concept Unternehmensgruppe im 1. Quartal 2021. Die ersten BewohnerInnen werden ihr neues Domizil ebenso voraussichtlich im 1. Quartal 2021 beziehen.

Das Jahr 2018 markierte einen neuen Rekord: Mehr als drei Milliarden Euro investierten zumeist institutionelle Investoren in Pflegeimmobilien. Die professionellen Anleger wissen vor allem die hohen Renditen der Objekte sowie die exzellente Ertragssicherheit zu schätzen. Pachtverträge für Pflegeimmobilien werden in der Regel für 20 bis 25 Jahre abgeschlossen. Zudem werden die Mieten durch den Status als förderungswürdige Sozialimmobilie zu 100 Prozent durch Regelungen im Sozialgesetzbuch refinanziert und fließen auch bei eventuellem Leerstand. „Eine Kapitalanlage in Pflegeimmobilien kombiniert überdurchschnittlich hohe Renditen mit großer Sicherheit und sehr guten Wachstumsperspektiven“, erklärt Werner Schilcher, Vorstand des auf Pflegeimmobilien spezialisierten Bauträgers PRIMUS Concept.

Kapitalanleger profitieren in Horn-Bad Meinberg von einer nachhaltigen und langfristigen Investition und einer Rendite von 4 % p.a. Einheiten können schon ab 138.310 € erworben werden.

Projekt ansehen und mehr erfahren
PRIMUS Concept

PRIMUS Concept

Die PRIMUS Concept Unternehmensgruppe ist ein Münchner Projektentwickler und Bauträger mit langjähriger Expertise im Bereich der Kapitalanlageimmobilien. Gegründet im Jahr 1992 als Spezialvertrieb, entdeckte das Unternehmen schon früh die Notwendigkeit eines eigenen Produktportfolios im Immobilienbereich. PRIMUS Concept setzt verstärkt einen Fokus auf Seniorenimmobilien, wie z.B. Pflegezentren, Seniorenresidenzen und Wohnanlagen für betreutes Wohnen.